Mit viel Engagement von rund 200 Helfern küm­mert sich die Initiative „Willkommen in Oberkrämer, Leegebruch und Velten“, kurz WOLV, um die Flüchtlinge, die seit Herbst 2015 in der alten Fliegerschule in der Gemeinschaftsunterkunft am Kreisverkehr zwi­schen Leegebruch und Bärenklau unter­ge­bracht sind. In Spitzenzeiten waren es 258 Menschen, davon 70 Prozent Syrer, in dem nur für 189 Personen aus­ge­leg­ten Heim. Darunter zahl­rei­che Familien mit ins­ge­samt 50 Kindern, die nun Schulen und Kitas besu­chen. …

Die Märkische Allgemeine Zeitung berich­te­te am 30. Juni 2016 über das Willkommensfest und die wei­te­ren Aktivitäten der Initiative.