Es sind die Kinder, die Weihnachten zu etwas Besonderem machen und für die Weihnachten auch etwas ganz Besonderes ist. Dabei den­ken wir in ers­ter Linie an unse­re eige­nen Kinder aber auch an die Nachbarskinder. Zu die­sen Kindern zäh­len in der heu­ti­gen Zeit auch die fast 30 Nachbarskinder im Flüchtlingsheim Bärenklau. Ihnen eine klei­ne Freude zu machen, war das Ziel vie­ler Menschen aus der Bevölkerung in der Umgebung.

Die ehren­amt­li­che Helfergruppe „AG Kinder“ der INI WOLV (Willkommen bei uns in Oberkrämer, Leegebruch, Velten) über­nahm die Organisation der Geschenkespenden und der Vorbereitung der Übergabefeier im „Haus der Möglichkeiten in Leegebruch“.

Dann wur­den alle Kinder mit Freunden und Eltern zur Geschenkübergabe eingeladen…und am Samstag, 09.12., war es dann end­lich soweit. Es wur­de Kuchen von der Bäckerei Plentz und wei­te­ren Helfern bereit­ge­stellt, es wur­den Kaffee und Tee gespen­det und gekocht, wei­te­re Getränke durch Förderung die INI WOLV ein­ge­kauft und auf­ge­ta­felt, eine Kinderspieleecke ein­ge­rich­tet und natür­lich – die Geschenke auf­ge­stellt.

War das eine Freude, die über­rasch­ten Gesichter der ca. 70 Eltern und Kinder zu sehen, die nach und nach zur Tür her­ein­ka­men und dank­bar und fröh­lich gern die Speisen und Getränke und auch die Geschenke über­rascht ent­ge­gen­nah­men. Trotz eini­ger Sprachbarrieren kam es zu inter­es­san­ten Gesprächen und zum Austausch über Weihnachtstraditionen. Allein die­se Momente waren so mensch­lich, so har­mo­nisch und so glück­lich, dass Sorgen kurz ver­ges­sen wer­den konn­ten und somit Weihnachten ein klein biss­chen beson­ders wur­de. Danke an alle Schenkenden und an die Helfer für die­sen Beitrag zur Integration!