Mit viel Engagement von rund 200 Helfern kümmert sich die Initiative „Willkommen in Oberkrämer, Leegebruch und Velten“, kurz WOLV, um die Flüchtlinge, die seit Herbst 2015 in der alten Fliegerschule in der Gemeinschaftsunterkunft am Kreisverkehr zwischen Leegebruch und Bärenklau untergebracht sind. In Spitzenzeiten waren es 258 Menschen, davon 70 Prozent Syrer, in dem nur für 189 Personen ausgelegten Heim. Darunter zahlreiche Familien mit insgesamt 50 Kindern, die nun Schulen und Kitas besuchen. …

Die Märkische Allgemeine Zeitung berichtete am 30. Juni 2016 über das Willkommensfest und die weiteren Aktivitäten der Initiative.