Demo für ein friedliches Miteinander in Leegebruch

Am Abend des 19. Februar folgten rund 250 bis 300 Bürgerinnen und Bürger aus Leegebruch, Oberkrämer, Oranienburg, Velten und Hennigsdorf dem Aufruf zur Demo für ein friedliches Miteinander in Leegebruch und setzen damit ein Zeichen gegen den „Abendspaziergang“ so genannter besorgter Bürger, der ebenfalls erstmals in Leegebruch zur gleichen Zeit stattfand.

Einige der Teilnehmer besuchten im Anschluss an die Demonstration (privat) die Flüchtlinge im Heim und wurden dort herzlich und freundschaftlich begrüßt und empfangen.